Gina Kern

In den Nationalrat

  • MOTIVIERT
  • KONSEQUENT
  • LIBERAL

GEMEINDERAT - WARUM?

Als ich von der unabhängigen Vereinigung pro ehrendingen angefragt wurde, ob ich Interesse hätte, für den Gemeinderat zu kandidieren, schluckte ich leer und fragte, ob der Anrufer nicht falsch verbunden sei.

Ich im Gemeinderat? Das hatte ich mir zu dem Zeitpunkt nie überlegt.

Dieser Gedanke liess mich nicht mehr los und war eine reifliche Überlegung wert. Und je länger ich nachdachte, desto klarer wurde die Vorstellung: Eine Kandidatur – das will ich probieren. Ich fand Gefallen an dem Gedanken, Frauenpower im Gemeinderat. Ich wagte eine Kandidatur under der Flagge der FDP. Die Liberalen und wurde gewählt. Seit 2018 bin ich für das Ressort Bildung und den Sport zuständig. Ich bin in verschiedenen Kommissionen wie den Tagesstrukturen, der Musikschule und der Jugendkommission, die ich auch präsidiere.

Familie

Ich bin Mami von Lou (15) und Kimi (13) und seit fast 20 Jahren mit Reto Hintermann verheiratet. Reto arbeitet in Zürich in der Finanzindustrie und Vizepräsident der Wasserversorgung Ehrendingen. Ich bin in Baden aufgewachsen und habe dort alle Schulen besucht. Ein positives Miteinander innerhalb der Familie ist mir sehr wichtig. Dazu gehören auch Auseinandersetzungen. Die Familien sind ein wichtiger Hafen für die Kinder. Dem gilt es ein maximales Gewicht beizumessen. In meinem politischen Interesse setze ich mich für eine optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Gut qualifizierte Frauen müssen die Möglichkeit haben im Arbeitsprozess zu bleiben und dies möglichst ohne übermässige Steuerprogression. Dafür braucht es optimale Strukturen, gute Rahmenbedingungen und steuerliche Abzüge.

Schule

Unsere beiden Kinder haben die Primarschule in Ehrendingen durchlaufen und besuchen nun die Bezirksschule und Kantonsschule in Baden. Die Schule ist die Basis für ganze Lebensträume. Ich versuche meinen Kindern Eigenverantwortung mit auf den Weg zu geben – ihre Zukunft liegt in ihrer Hand. Wichtig scheint mir auch hier eine transparente, schnelle und lösungsorientierte Kommunikation, auf kommunaler, kantonaler und nationaler Ebene. Das Ziel ist immer eine erfolgreiche Bildung. Wir brauchen gut gebildeten Nachwuchs für eine erfolgreiche Wirtschaft.

Gewerbe

Arbeitsplätze sichern und Neue dazugewinnen ist immer ein MUST in der heutigen Zeit. Ich bin Unternehmerin mit einer eigenen Immobilien AG. Ich weiss, was es heisst, unternehmerisch zu denken. Wo machen Investitionen Sinn und wo eben nicht. Ich glaube in der glücklichen Lage zu sein, das unternehmerische und schnelle Denken im wirtschaftlichen Sinn von meinem erfolgreichen Vater geerbt zu haben. Darum führe ich mittlerweile zwei Unternehmen von zu Hause aus – pferdonline.ch und die Casello Immobilien AG. Personalführung, neue Strategien entwickeln und Lösungen umsetzen – das ist mein Business und meine Leidenschaft. Auch da braucht es gute Rahmenbedingungen auch für Frauen, dass sie trotz Kindern im Arbeitsprozess bleiben.

Freizeit

Ich bin ein absoluter Sportfan. In meiner Jugend spielte ich intensiv Tennis. Diese Leidenschaft machte ich bei der Zeitung Blick zum Beruf – ich bereiste als Tennisjournalistin den Globus. Ich reiste viele Jahre mit Martina Hingis und Roger Federer. Im Winter war der Skizirkus meine Heimat – für meine Berichterstattungen reiste ich in die USA, nach Kanada und in jeden Skiort in Europa. Die Arbeit mit den Athleten ist ein Geben und Nehmen. Das lernte ich damals und ist bis heute mein Credo. In dieser Sportjournalistenzeit – ich war damals Anfang 20 – kaufte ich mir ein Fohlen, welches zum Pferd heranwuchs. Ein Traum ging in Erfüllung. Noch vor der Geburt meiner Kinder begann ich intensiv mit dem Dressurreiten. Pferde strahlen Kraft, Gutmütigkeit und Eleganz aus, ich bin bis heute davon fasziniert. Heute reitet unsere Tochter erfolgreich mit unseren Pferden auf Turnieren. Unser Sohn spielt im HC Ehrendingen begeistert Handball. Ich selber habe das Schwimmen für mich entdeckt und spiele auch ab und zu mal eine Runde Golf.